Direkt zu den Inhalten springen

Pilotprojekt "Verlässliche Wasserstofftankstelle" - eine digitale Qualitätsinfrastruktur (QI) für technische Anlagen

Mit der Initiative QI-Digital werden völlig neue Perspektiven für das Sicherheitsmanagement und die Qualitätssicherung technischer Anlagen erschaffen. Unsere Forschung im Kontext einer Wasserstofftankstelle zeigt, wie digitale Innovationen und Verfahren die Herausforderungen effizienter und verlässlicher Qualitätssicherung für komplexe Anlagen bewältigen können.

Typische Herausforderungen in der Qualitätssicherung heute

Herkömmliche Inspektions- und Wartungsverfahren bei technischen Anlagen erfordern oft erheblichen Aufwand und führen zu Betriebsunterbrechungen. Das genaue Erfassen des Anlagenzustands und die zuverlässige Dokumentation der Sensor-Kalibrierung sind äußerst anspruchsvoll und lassen sich oft in Echtzeit kaum umsetzen. Häufig sind nur asynchrone, oft analoge, umfangreiche und unübersichtliche Sammlungen von qualitäts- und sicherheitsrelevanten Dokumentationen und Nachweisen vorhanden.

Optimierung mithilfe einer digitalen Qualitätsinfrastruktur

Durch die Einführung digitaler QI-Werkzeuge können Qualitätssicherungsprozesse bei technischen Anlagen optimiert werden. Dies steigert Verlässlichkeit, Sicherheit, Ressourceneffizienz und Wirtschaftlichkeit im Betrieb.  Am Beispiel einer Wasserstofftankstelle entwickeln, erproben und demonstrieren wir in unserem Reallabor an der BAM Lösungen für eine moderne Qualitätssicherung. Dabei setzen wir auf innovative Ansätze für neue Überwachungs- und Prüfmethoden, hochmoderne Sensortechnologien und fortschrittliche digitale Modelle. Besonders wichtig ist uns die Entwicklung grundlegender Instrumente einer digitalen Qualitätsinfrastruktur, die einen nachhaltigen Mehrwert bieten. Unser Ziel ist es, diese modernen Werkzeuge – darunter maschinenlesbare Normen, digitale Prüfberichte und Zertifikate sowie Dateninfrastruktur (Quality-X) – praxisnah zu implementieren und unter realen Bedingungen zu testen. So stellen wir sicher, dass unsere Entwicklungen nicht nur theoretisch überzeugen, sondern auch in der praktischen Anwendung ihren Mehrwert unter Beweis stellen.